STARTSEITE | IMPRESSUM | KONTAKT

 
 
 

Armin Thalheim


"Die Harmonie"

Musikalische Entwicklungen begleiten unser Leben. Ein Kulminationspunkt für diese Entwicklung ist aus meiner Sicht die "abendländische" Musik von Johann Sebastian Bach. So wie sich die Musik bis 1750 zu ihm hin entwickelte, so entfernte sie sich danach wieder. Bewegen wir uns von dieser einmaligen Ausgewogenheit zwischen Harmonie, Melodie und Rhythmus zu weit weg, schwingen wir danach wie ein Pendel zur ausgewogenen Harmonie zurück. Aber, gerade in der Bachschen Musik steckt soviel Dissonanz, dass unser Bedarf völlig gedeckt werden kann. Hier liegt auch das Geheimnis seiner Musik: Die Dissonanz ist nur so stark, wie sie sein darf, um das harmonische Gleichgewicht nicht zu stören. Sie ist jedoch der Motor für alles Vorantreibende. Nach diesem Gleichgewicht strebt auch unser "alter" Organismus, der durch kein Organ in vielen tausend Jahren erneuert worden ist. Er ist nur gesund, wenn die Harmonie zur uns umgebenden Natur vorhanden ist: "Das unaufhaltsame Streben nach Harmonie ist eine bedeutende Lebensgrundlage, die wir erhalten müssen."

(Armin Thalheim 2011)


© 2017 Armin Thalheim bearbeitet von Computerservice ameise & co